Zwischenzeitlich laufen die HIlfen zur Krisenbewältigung an. Wir geben Ihnen hier erste Infos, welche staatlichen Hilfen es gibt
und wo diese beantragt werden können. Wir versuchen, die Seite fortlaufend zu aktualisieren:

1.) Soforthilfe für Soloselbstsändige, kleine und mittelständische Unternehmen:
    -siehe extra Reiter-


2. ) Kurzarbeitergeld:
      Bitte beachten Sie, dass hierfür zunächst mal nur die Anzeige über den Arbeitsausfall  bei der Agentur für Arbeit
      von Ihnen zu stellen ist.  Bitte beachten Sie, dass Leistungen immer nur ab Antragsmonat gewährt werden und stellen
      Sie den Antrag daher unbedingt noch im März! Erledigen wir für Sie die Lohnabrechnungen, erstellen wir auch für Sie
      die Leistungsanzeigen und leiten diese an die Agentur für Arbeit weiter.

      Die Anzeige über den Leistungsausfall finden Sie unter        

      https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf

      Ein Erklärvideo zum Ausfüllen des Antrags finden Sie unter
      https://www.youtube.com/watch?v=mtRLp3rSbKI

      Bitte informieren Sie uns umgehend über gestellte Anzeigen über den Arbeitsausfall und lassen Sie uns auch
      die von der Agentur für Arbeit ergangenen Bescheide dazu schnellstmöglichst zukommen!

 

3.)  Anträge auf Steuerstundungen beim Finanzamt finden Sie unter:
   https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/Steuerzahlung/Steuererleichterungen_aufgrund_der_Auswirkungen_des_Coronavirus.pdf

4.) Umsatzsteuersondervorauszahlng

Auf Antrag beim Finanzamt wird die von Ihrem Unternehmen bereits angemeldete und abgeführte Umsatzsteuersonder-
Vorauszahlung wieder zurückerstattet.  Die Bewilligung der Dauerfristverlängerung bleibt davon unberührt! Hierzu ist ein
Antrag auf Sondervorauszahlung mit "NULL" elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Im Bedarfsfall melden Sie sich 
bitte per Email bei uns.

5.) Anträge auf Stundung von Sozialversicherungsbeiträge der Krankenkassen:

Entsprechende Anträge halten wir vor und können wir Ihnen im Bedarfsfall gerne zukommen lassen.

6.) KfW-Corona-Hilfe - Kredite für Unternehmen

 

Als Unternehmen, Selbstständiger oder Freiberufler sind Sie durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit? Dann können Sie ab dem 23.03.2020 bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel  beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren.

Hierzu benötigt wird in der Regel ein Liquiditätsplan und eine Selbstauskunft. Den Liquiditätsplan erstellen wir gegen Kosten-
erstattung für Sie. Formulare für eine Selbstauskünft können haben wir vorliegen und können bei uns gerne angefordert werden.
Im Bedarfsfall unterstützen wir Sie hierbei so gut wie mögich.

 

7.) Maßnahmen der Bundesregierung

 

Der Bund will 40 Milliarden Euro für Klein- und Kleinstunternehmer zur Verfügung stellen. 10 Mrd. sollen direkte Transferleistungen (muss nicht zurückgezahlt werden) für in Not geratene Solo-Selbstständige sein. Die restlichen 30 Mrd. Euro sollen als Darlehen vergeben werden. Alle Anträge sollen zunächst bewilligt werden, eine Bedürftigkeitsprüfung erfolgt erst nachträglich.
Zuständigkeit: Bundesfinanzministerium
Die Bundesregierung hat die Maßnahme  beschlossen, das Gesetzgebungsverfahren ist  abgeschlossen.  Anträge können voraussichtlich ab nächster Woche über die jeweilige Landesregierung (Regierung von Schwaben o. a.) gestellt werden.

Es ist beabsichtigt ein Onlineverfahren hierzu einzuführen und alle Gelder bis zum 01.04. auszuzahlen - da dürfen wir mal
gespannt sein! - Bitte beachten Sie hierzu den Extra-Reiter - Soforthilfe Bayern -

 

8.) Leistungen nach dem Infektionsschutzgesetz

 

Sollten Sie sich selbst infiziert haben oder eine(r) Ihrer Mitarbeiter(innen) bzw. sollten Sie oder eine(r) Ihrer Mitarbeiter(innen)

in Quarantäne sein, bestehen Ansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz. Bitte setzen Sie sich mit uns ggf. schnellstmöglichst

in Verbindung.

 

 

Bitte beachten Sie: Eine Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz kommt nur für Fälle in Betracht, in denen in einem konkreten Fall personenbezogen einem Krankheits- oder Ansteckungsverdächtigen ein Tätigkeitsverbot oder eine Quarantäne angeordnet wurde!

 

Finanzielle Einbußen und betriebliche Verluste aufgrund von Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie fallen nicht unter diese Verdienstausfall-entschädigung.


Hierunter fällt in der Zeit vom 30.03.2020 bis 31.12.2020 auch die Lohnfortzahlung für die Kinderbe-
treuung. Alles Wissenswerte darüber erfahren Sie unter:

 https://www.dgb.de/themen/++co++18c1da2a-69d0-11ea-ad58-52540088cada

Anträge können aktuell noch nicht gestellt werden!

 

9)   Arbeitslosengeld I/II/Wohngeld


Wer als Solo-Selbständiger auf Antrag in der Arbeitslosenversicherung ist, kann Arbeitslosengeld I beantragen. Selbständige,
die Anspruch auf diese Leistung haben, sollten den Antrag in der aktuellen Situation nur dann stellen, wenn sie sich bereits jetzt absehbar für längere Zeit in einer existenzbedrohlichen Situation befinden. Denn: Die Zahlung von Arbeitslosengeld ist für
Selbständige derzeit auf zwei Auszahlungen begrenzt.


Selbständige ohne freiwillige Arbeitslosenversicherung bekommen ALG II. Das Arbeitsministerium hat hierfür erleichterte Zugänge 
angekündigt. Es sollte auch geprüft werden, ab evtl. ein Anspruch auf Wohngeld besteht.

 

10) In eigener Sache: Wir helfen und unterstützen Sie in dieser schwierigen Zeit so gut wie möglich. Bitte haben Sie dafür

Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Situation derzeit keine persönlichen Beratungsgespräche stattfinden können.
Bitte kontaktieren Sie uns am besten per Email oder per Telefon. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir aufgrund der

zahlreichen Anfragen nicht immer gleich persönlich für Sie erreichbar sind. Wir rufen ggf. auch gerne zurück.

 

Bitte beachten Sie, dass wir diesen Service nicht kostenlos anbieten können. Wenn Sie uns kontaktieren, werden wir je
nach Arbeitsumfang eine entsprechende, angemessene Vergütung abrechnen. Wir unterstellen hierbei Ihr Einverständnis!